GeForce Now verliert immer mehr Spiele

Der Gaming-Streamingdienst „GeForce Now“ hat aktuell mit einem starken Rückgang der Publisher zu kämpfen. Nachdem vor kurzem bereits die Spiele von Activision Blizzard und Bethesda Softworks zurückgezogen wurden, hat sich nun auch 2K Games gegen den Streamingservice von Nvidia entschieden.

Die genauen Gründe für den Rückzug sind unklar, wie so oft dürfte es aber wohl am lieben Geld liegen. Da GeForce Now im Grunde nur die Steam-Plattform hostet, erhalten hier die Publisher keine zusätzliche Vergütung mehr von Nvidia. Für Konkurrenzangebote wie Google’s Stadia muss der jeweilige Spieler dagegen den Titel erneut erwerben und die Spielepublisher verdienen so an zusätzlichen Lizenzen.



(Bild: Nvidia)
Datum:
09.03.2020, 00:44 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de