Geforce Now kommt über Umwege auf iOS

Nvidia’s Spielestreamingdienst „Geforce Now“ ist ab sofort auch für iPhone’s und iPad’s verfügbar, doch eine App gibt es dafür nicht. Stattdessen muss der jeweilige Nutzer die Webseite play.geforcenow.com aufrufen, dort läuft das Spielestreaming dann direkt im mobilen Safari-Browser, dafür muss allerdings auf Tastatur und Maus-Unterstützung verzichtet werden, lediglich passende Gamepads werden unterstützt.

Grund für diese Maßnahme dürfte Apple’s Provisionsmodell sein, auch Streamingdienste müssten theoretisch 30 Prozent ihrer Einnahmen an Apple abtreten, dies dürfte sich bei Geforce Now jedoch nur schwer realisieren lassen. Auch der Konkurrent Google will mit Stadia einen ähnlichen Schritt wagen und das Spielestreaming künftig komplett über den Safari-Browser ermöglichen.



(Bild: Nvidia)
Datum:
22.11.2020, 00:08 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de