Gebrickte Blu-ray-Player: Samsung veröffentlicht Details

Nachdem Samsung im letzten Monat zahlreiche Blu-ray-Player durch ein Softwareupdate zerstört hat, wurden nun weitere Details zum Fehlervorgang veröffentlicht. Mittlerweile bietet der südkoreanische Hersteller übrigens auch ein kostenfreies Reparaturprogramm dafür an.

Grund für die Boot-Schleife der betroffenen Blu-ray-Player war offenbar eine fehlerhafte XML-Datei auf den Servern von Samsung. Das wesentliche Problem hierbei: Sämtliche Blu-Ray-Abspielgeräte laden sich die Datei automatisch herunter sobald eine Internetverbindung besteht, der Nutzer muss das Firmware-Update also nicht manuell anstoßen.

Aus diesem Grund sind auch relativ viele Geräte von dem Fehler betroffen, Samsung hat kurz nach dem bekanntwerden des Problems natürlich sofort die entsprechende XML-Datei auf seinen Servern ausgetauscht um weiteren Schaden zu verhindern.



(Bild: Samsung)
Datum:
22.07.2020, 00:09 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de