DuckDuckGo und Brave sprechen sich gegen AMP aus

Der Brave-Browser sowie die DuckDuckGo-Suchmaschine wollen zukünftig keine AMP-Seiten mehr unterstützen und Verweise auf solche AMP-Unterseiten automatisch umändern um den jeweiligen Nutzer direkt auf die „normale“ Webseitenversion zu leiten. Grund hierfür sind datenschutzrechtliche bedenken, da für AMP-Seiten grundsätzlich auch eine Javascript-Datei von Google geladen werden muss.

Mit der neuen „De-AMP“ Funktion sollen AMP-Seiten zukünftig aus den Suchergebnissen verbannt werden und nur noch die direkte Webseitenversion präsentiert werden. Schließlich dürften vor allem DuckDuckGo Nutzer kein Interesse haben nach einer Suche direkt wieder von Google indirekt getrackt zu werden.

AMP-Unterseiten verwenden vor allem Nachrichtenseiten, da Google diese in seinem „Google News“ Unterportal besser im Ranking platziert. Wir von Xgadget.de setzen dagegen solche Seiten nicht ein.



(Bild: brave.com)
Datum:
28.04.2022, 04:24 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de