DJI stellt neue Mini 2 Drohne vor

Im Laufe des gestrigen Tages hat DJI seine neue „Mini 2“ Drohne der Öffentlichkeit vorgestellt. Diese löst die bisherige Mavic Mini ab und bietet aus technischer Hinsicht einige Verbesserungen gegenüber dem Vorgängermodell. Äußerlich hat sich dagegen fast nichts verändert, lediglich durch die neue Fernsteuerung erkennt man das neue Modell direkt.

Während DJI bei seiner Einsteigerdrohne bislang auf normales WiFi gesetzt hat, kommt bei der Mini 2 nun auch OcuSync 2.0 für die Videoübertragung zum Einsatz. Dadurch soll das Signal auch in dicht besiedelten Gebieten besser und zuverlässiger übertragen werden, laut DJI sind im FCC-Raum Reichweiten von bis zu 10 Kilometer möglich, hierzulande sollen es immerhin noch 6 Kilometer sein – bei der ersten Generation der Mavic Mini war bereits nach zwei Kilometern Schluss.

Neben dem verbesserten Übertragungssystem wurde auch bei der Kamera eine Optimierung vorgenommen, diese zeichnet bei der Mini 2 nun mit bis zu 4K und 30 fps auf. Fotos können mit 12 Megapixel geschossen werden – die Dateien werden wieder auf microSD-Speicherkarten aufgezeichnet.

DJI bietet die Mini 2 ab sofort in seinem offiziellen Onlineshop zum Kauf an, preislich liegt das Basispaket bei 448 Euro, die Fly More Combo ist für 584 Euro erhältlich – im Vergleich zum Vorgängermodell hat sich die Drohne um 49 bzw. 85 Euro verteuert, dafür profitiert man allerdings vor allem durch das bessere Live-Übertragungssystem.



(Bild: DJI)
Datum:
06.11.2020, 04:10 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Comment zu "DJI stellt neue Mini 2 Drohne vor"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de