Bitcoin fällt nach Anstieg über 10.000 US-Dollar

Vor wenigen Tagen konnte die populäre Digitalwährung „Bitcoin“ wieder ein recht hohes Kursniveau von etwa 53.000 US-Dollar erreichen, doch lange hielt diese Freunde nicht an, kurz darauf fiel der Preis um fast 10.000 US-Dollar in die Tiefe – fast zeitgleich als der bitcoin in El Salvador zum offiziellen Zahlungsmittel freigegeben wurde.

Während der Preis für einen Bitcoin am 07. September also noch bei ca. 53.000 US-Dollar lag, wurde dieser kürzlich Anstieg am Folgetag bereits deutlich ausgebremst. Innerhalb weniger Minuten fiel der Bitcoin-Kurs um etwa 10.000 US-Dollar auf 43.000 US-Dollar auf diversen Kryptobörsen – ein sogenannter Flash-Crash. Kurz darauf konnte sich der Bitcoin wieder auf etwa 47.000 US-Dollar erholen, doch mittlerweile notiert der Kurs erneut etwas Schwächer bei 45.000 US-Dollar.




Tags:

(Bild: Xgadget.de)
Datum:
12.09.2021, 04:06 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de