Apple setzt Reparaturpreise für iPad’s höher

Da Apple derzeit offenbar am Hungertuch nagt, muss der Konzern auch während der Coronakrise seine iPad-Reparaturpreise nach oben anpassen. Die Erhöhungen betreffen ausschließlich die größeren iPad-Modelle und nur die „Serviceleistungen außerhalb der Garantie“, beim iPad Mini bleibt also alles wie zuvor.

Beim iPad Air müssen zukünftig statt 262,22 Euro nun 273,82 € bezahlt werden, beim iPad Air 2 erhöht sich die Pauschale von 310,29 Euro auf 322,56 Euro. Für Reparaturleistungen am iPad Pro 12,9″ müssen jetzt 644,24 Euro statt bislang 632,64 Euro bezahlt werden.

Die Erhöhung hat angesichts der aktuellen Pandemie einen äußerst faden Beigeschmack, zumal auch der Wert des US-Dollars kontinuierlich fällt und es so eigentlich für Euro-Kunden günstiger werden müsste.




Tags: ,

(Bild: Apple Inc.)
Datum:
31.07.2020, 05:06 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Comment zu "Apple setzt Reparaturpreise für iPad’s höher"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de