Apple arbeitet auch an RISC-V Chips

Offenbar möchte Apple seinen Fokus zukünftig nicht nur auf ARM-Chips sondern auch auf die RISC-V Technik legen, dies geht zumindest aus einer neuen Stellenausschreibung des Konzerns hervor. Sowohl iOS-Geräte als auch die Mac-Plattform könnten in Zukunft also auch Chips mit RISC-V Technik nutzen und so von effizienteren Prozessoren profitieren.

RISC-V dürfte vorerst allerdings nicht als Hauptprozessor sondern viel mehr zur Ansteuerung (etwa als SSD-Controller) verwendet werden. Die Technik ist unter bestimmten umständen wesentlich effizienter als ARM-Chips und ist auch kostengünstiger herzustellen, da keine Lizenzkosten anfallen – letzteres dürfte sich vor allem bei den extrem großen Stückzahlen von Apple deutlich bemerkbar machen.




Tags: , ,

Der M1 Chip basiert auf ARM-Technik. (Bild: Apple Inc.)
Datum:
09.09.2021, 04:45 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de