13″ MacBook Pro hat wohl Akku-Probleme

In einem neuen offiziellen Support-Dokument bestätigt Apple ein Akku-Problem des aktuellen 13″ MacBook Pro’s. Demnach kann es hier je nach Anwendung zu einem unerwartetem Ausschalten des Geräts kommen, da das Gerät die verbleibende Batterie-Restkapazität falsch berechnen würde.

Apple empfiehlt daher den betroffenen Nutzern, zunächst eine sogenannte Akku-Kalibrierung durchzuführen, diese wird automatisch ausgeführt sobald ein MacBook Pro mit weniger als 90% Restkapazität an das Ladegerät angeschlossen wird und danach mindestens 8 Stunden lang im Standby-Modus verbleibt. Falls noch nicht geschehen, sollten im Anschluss dann noch die neusten macOS-Updates eingespielt werden – damit ist die Kalibrierung abgeschlossen.

Falls die Geräte dann immer noch das gleiche Fehlerverhalten an den Tag legen, solle man sich an den Apple Support wenden.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
06.12.2019, 04:24 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de