Raspberry Pi: Internes WLAN und Bluetooth deaktivieren

Das Raspberry Pi ist einer der beliebtesten Ansteuerungs- und Bastelcomputer, schließlich ist dieser relativ günstig und verfügt über einen großen Software-Support durch die Community. Mittlerweile wurden von der britischen Raspberry Pi Foundation zahlreiche verschiedene Modelle dieses Computers veröffentlicht, einige Versionen verfügen daher auch über eingebautes WiFi und Bluetooth.

In manchen Anwendungszwecken kann es allerdings durchaus Sinn machen, das interne WLAN- und Bluetooth-Modul zu deaktivieren – etwa um Energie zu sparen oder weil man auf leistungsstärkere externe Hardware setzen möchte. In dieser Anleitung zeigen wir euch, wie ihr die internen Funkmodule des Raspberry’s unkompliziert deaktivieren könnt.

WLAN und Bluetooth mittels Boot-Config ausschalten

Am einfachsten können wir das eingebaute WiFi-Funkmodul über die Boot-Konfigurationsdatei des Raspberry Pi deaktivieren. Dazu verbinden wir uns extern mittels SSH mit dem Minicomputer oder öffnen im Desktop-Betrieb direkt das Terminal-Fenster auf dem Bastelcomputer. Danach tippen wir den folgenden Befehl ein und bestätigen mit Enter:

sudo nano /boot/config.txt

In der nun dargestellten config.txt Datei scrollen wir bis ganz nach unten, bis wir den Textabschnitt mit der Überschrift „[all]“ sehen. An dessen Ende können wir nun unsere eigenen Konfigurationsbefehle eingeben, diese werden direkt beim Boot-Vorgang ausgeführt und verhindern damit, dass die WiFi-Verbindung überhaupt erst aufgebaut wird.

dtoverlay=disable-wifi

Falls wir zusätzlich auch noch Bluetooth deaktivieren möchten, so können wir dies indem wir noch die folgende Funktion in einie neue Zeile eingeben:

dtoverlay=disable-bt

Anschließend speichern wir die Datei mit der typischen CRTL + X Tastenkombination ab, beim Speicherdialog müssen wir – je nach Spracheinstellung – noch mit der Taste J bzw. Y und Enter bestätigen. Danach können wir den Raspberry Pi ganz normal ausschalten und neu starten, das WLAN- bzw. auch das Bluetooth-Modul ist nun inaktiv. Der Internet- und Netzwerkzugriff kann dann ausschließlich mittels LAN oder externer Hardware erfolgen.

Falls ihr zu einem späteren Zeitpunkt die interne WiFi- bzw. Bluetooth-Funktionalität wieder aktivieren möchtet, entfernt einfach die oben editierten Befehle aus euerer Konfigurationsdatei.



Die meisten Raspberry Modelle verfügen über eingebautes WiFi und Bluetooth. (Bild: Raspberrypi.org)
Datum:
05.08.2021, 00:31 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de