Photoshop CC: Bilder exportieren ohne weißen Rand

Adobe hat in seinen neuen Photoshop CC Versionen einige Neuerungen standardmäßig aktiviert, die es so bislang noch nicht gab. Falls ihr euch z.B. wundert, warum durch das zuschneiden von Bildern beim Web-Export grundsätzlich noch ein weißer Bereich vorhanden ist, so haben wir hier die Lösung. 

Problem

In Photoshop erstellt ihr ein neues Dokument, fügt eure Bilder ein und möchtet z.B. nachträglich die Höhe oder Breite beschneiden. Sobald ihr nun das erstellte Bild mittels Web-Export speichern möchtet, wird euch allerdings eine zusätzliche weiße Fläche angezeigt:

Warum entsteht dieses Problem?

Dieses Problem entsteht durch die Photoshop Neuerung „Zeichenfläche“, diese ist nun standardmäßig aktiviert sobald ihr ein neues Dokument erstellt. PSD-Dateien von älteren Photoshop-Versionen bleiben dagegen unberührt und der Export läuft hier problemlos ab.

Lösung

Wenn ihr ein neues Photoshop Dokument erstellt, muss zunächst die Checkbox „Zeichenflächen“ deaktiviert werden. Dadurch verhält sich Photoshop CC wieder wie in den früheren Versionen der Bildbearbeitungssoftware.

Tipp: Die „Freistellungswerkzeug“-Schaltfläche könnt ihr ebenfalls wieder aktiv schalten, indem ihr das entsprechende Icon in die Symbolleiste zieht.



Photoshop CC bietet einige Neuerungen. (Photoshop-Logo: Adobe.com)
Datum:
12.05.2018, 20:04 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de