Mac: Bluetooth Geräte verlieren die Verbindung – Problemlösung

Euer iMac oder Macbook verliert sporadisch die Bluetooth Verbindung zu der Tastatur oder Maus? Wir sind von dem Problem ebenfalls stellenweise betroffen und haben uns diesen Fehler etwas näher angeschaut. Eins Vorweg: Ein endgültiger Fix existiert bislang für dieses Verbindungsproblem noch nicht.

Nur ein Neustart hilft

Die wohl einfachste Möglichkeit das Problem schnell zu beheben, ist ein normaler Systemneustart. Nachdem macOS wieder neu gestartet ist, sollten sich alle bekannten Bluetooth-Geräte ohne Murren verbinden. Macbook Nutzer können bei einem Verbindungsproblem natürlich auch einfach auf die integrierte Tastatur und Trackpad zurückgreifen.

Alternative zum Neustart

Doch es gibt auch eine Alternative zum kompletten Rechner Neustart: Dazu müssen wir lediglich den zuständigen Bluetooth-Prozess von macOS eliminieren. Öffnet zunächst den „Aktivitätsanzeige“ (diese findet ihr über die Spotlight-Suche oder in euren Dienstprogrammen) und sucht dort den laufenden Prozess „blued“. Sobald ihr diesen gefunden habt, markiert ihr diesen und klickt links oben auf das „X“-Icon.

Betätigt daraufhin noch die Abfrage ob der Prozess wirklich beendet werden soll. Nach ein paar Sekunden sollten sich daraufhin alle eure Bluetooth-Geräte wieder Ordnungsgemäß mit eurem Mac verbinden – ganz ohne kompletten Systemneustart.



macOS hat Bluetooth-Probleme. (Bild: Apple Inc.)
Datum:
28.05.2017, 04:12 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Comment zu "Mac: Bluetooth Geräte verlieren die Verbindung – Problemlösung"

  1. wanz hurst sagt:

    hat leider nicht fkt.
    logitech mouse + osx sierra

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de