Im Video: MacBook Pro mit Flexgate-Problem

Vor kurzem haben wir schon einmal über das sogenannte Flexgate-Problem berichtet, dieser führt zunächst zu einem „Stage Light Effekt“ bevor das Display endgültig den Geist aufgibt. Das Problem ist hier allerdings nicht direkt das Display sondern das damit verlötete Flachbandkabel, Apple hat hier schlicht und einfach ein zu kurzes Kabel verbaut. 

Durch regelmäßiges auf- und zuklappen des jeweiligen MacBook Pro’s entstehen mit der Zeit Haarrisse die dann letztendlich die Stromversorgung zur Display-Hintergrundbeleuchtung unterbrechen. In einem neuen YouTube-Video wird dies nun auch anschaulich erklärt:

Je nach Nutzung, tritt das Problem etwa nach ein bis zwei Jahren auf – Apple veranschlagt für die Reparatur dann ca. 600 Euro für einen Displaytausch. Nur in Einzelfällen wurden Reparaturen wohl auf Kulanz durchgeführt, obwohl hier ein Hardware-Designfehler seitens Apple vorliegt.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
28.01.2019, 00:05 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de