Im Test: Xiaomi Huami Amazfit Stratos 2 Smartwatch

Nach etwas längerer Zeit testen wir für euch heute einmal wieder eine aktuelle Smartwatch. Die Amazfit Stratos 2 wird von Huami produziert und gehört zu Xiaomi. Die Smartwatch zeichnet sich durch gute technische Daten sowie einem ansprechenden Design aus und kostet dennoch nur ca. 150 Euro bei Onlineshops wie GearBest*. 

Unboxing

Die Verpackung ist sehr hochwerig gestaltet und beinhaltet neben der eigentlichen Smartwatch nur noch eine Kurzanleitung sowie die passende USB-Ladeschale. Im folgenden haben wir den Unboxing-Prozess für euch in Videoform festgehalten:

Technische Daten

  • Farbiges LCD-Display (always on)
  • Sparsame Xiaomi CPU
  • 512 MB Arbeitsspeicher
  • 2 GB freier interner Flashspeicher (als Musikspeicher nutzbar)
  • 280 mAh Lithium-Polymer Akku
  • bis zu 5 Tage Laufzeit
  • bis zu 50 Meter Wasserdicht
  • Bluetooth 4.2
  • Internes 2,4 GHz WLAN-Modul
  • Englisch und Chinesisch als Sprache verfügbar

Ersteinrichtung

Damit wir unsere Xiaomi Huami Amazfit Stratos 2 Smartwatch auch nutzen können, muss vorab noch die passende Smartphone-App aus dem Internet heruntergeladen werden. Im Play Store oder App Store suchen wir einfach nach der Amazfit-App von Huami:

Amazfit Watch
Amazfit Watch
Entwickler: Huami
Preis: Kostenlos

Nach der Installation können wir die App starten, nun legen wir einen neuen Benutzeraccount an und geben einige persönliche Daten ein (für die Kalorienzählung werden unter anderem Größe sowie Körpergewicht und Geschlecht benötigt).

Nach Abschluss der Registrierung müssen wir auf jedenfall den Bestätigungslink in der eMail anklicken, ansonsten können wir im folgenden Verlauf unsere Smartwatch nicht einrichten. Nachdem das erledigt ist, sollte die Verbindung zu unserer smarten Uhr und der Handyapp auch erfolgreich hergestellt sein.

Update einspielen

Zunächst sollten wir nun das aktuelle Softwareupdate einspielen, dies können wir über über die „Additional settings“ unter „ROM updates“ erledigen. Die Smartwatch fordert uns dann noch auf das passende WLAN-Netzwerk auszuwählen um das Update herunterladen zu können, nachdem das erfolgt ist läuft eine kurze Ladeanimation über die Smartwatch.

Benutzung

Die Bedienung der Smartwatch ist recht simpel aufgebaut, durch das Always-On Display wird uns auch im Standby-Betrieb die Uhrzeit angezeigt – hierbei wird lediglich die Displayauflösung minimal verringert und auf den Sekundenzeiger verzichtet. In den Einstellungen können wir zudem auswählen, ob die Ohr nur mittels Tastendruck entsperrt werden kann oder auch per einfachem Doppeltippen auf den Bildschirm.

Watchface ändern

Um zwischen den zahlreichen verschiedenen Watchfaces zu wechseln, muss einfach für einige Sekunden auf die Uhranzeige getippt werden – danach kann mittels einfachem wischen zwischen den unterschiedlichen Designs ausgewählt werden.

Alternativ könnt ihr das Watchface auch beqeum mittels der Smartwatch-App auf eurem Handy wechseln. Der Designwechsel dauert nur wenige Augenblicke und wird sofort mittels der bestehenden Bluetooth-Verbindung durchgeführt. Über die App besteht zudem die Möglichkeit ein eigenes Bild als Uhrenhintergrund zu verwenden.

Musik übertragen

Um Daten bzw. Musiktitel auf die Amazfit Stratos 2 zu übertragen, müssen wir das kostenfreie Programm Android File Transfer aus dem Internet herunterladen. Danach legen wir die Uhr auf die Ladeschale und verbinden das USB-Kabel mit unserem Computer, die Datenübertragung funktioniert sowohl mit Mac als auch Windows Computern, sobald ihr die Android File Transfer Software geöffnet habt.

Nachdem die Daten übertragen wurden, können wir z.B. Bluetooth-Kopfhörer direkt mit unserer Smartwatch verbinden – dies erledigen wir in den Uhreneinstellungen, indem wir in der Watchface-Ansicht von oben nach unten Streichen, das Einstellungs-Icon antippen und den Menüpunkt „Bluetooth“ auswählen.

Musik-Steuerung

Neben dem Musikplayer für den internen Uhrenspeicher, gibt euch die Smartwatch auch die Möglichkeit, den Musikplayer eueres Smartphones über die Uhr fernzusteuern. So könnt ihr beispielsweise eure AirPods mit dem iPhone koppeln und die Uhr als Fernsteuerung nutzen, um Musiktitel zu überspringen oder die Lautstärke anzupassen.

Tipp: Diese Funktionalität muss über die Smartphone-App zunächst aktiviert werden, dazu geht ihr in der „Profil“-Ansicht unter „Settings“ und „Notification Settings“ auf den Menüpunkt „Music Remote Controller“.

Nachrichten empfangen

Der Hauptanwendungszweck einer Smartwatch dürfte aber vor allem die Anzeige der eingehenden Benachrichtigungen sein. Egal ob Nachrichten von WhatsApp, Facebook, eMails oder Twitter – die Amazfit Stratos 2 von Huami kann diese direkt auf dem Display darstellen und spart auch damit oftmals den Griff zum Handy.

Übrigens: Das ausschließen von bestimmten Apps ist selbstverständlich auch möglich, diese Blockier-Liste könnt ihr in der Smartwatch-App auf eurem Handy editieren.

Stoppuhr und andere Features

Die Uhr bietet Widgets und Apps an, diese können ebenfalls über die Smartphone-App aktiviert oder deaktiviert werden. Zur Auwahl stehen: Musik-Player, Plusmessung, Alarmfunktion, Wettervorhersage, Sleep-Tracking, Traingscenter, Stoppuhr, Timer und Kompass.

Helligkeitssteuerung

Über die Einstellungen bietet die Xiaomi Amazfit Stratos 2 Smartwatch zudem auch eine Regelung der Hintergrundbeleuchtung an. Die Helligkeitsstufen sind in 5 unterschiedlichen Schritten unterteilt, weiterhin gibt es eine Automatikfunktion sowie die Option, die Beleuchtung komplett abzuschalten.

Fazit

Mit 150 Euro ist die Smartwatch zwar nicht gerade günstig, aber dennoch ihr Geld wert. Die Uhr verfügt über zahlreiche Features und funktioniert sehr gut, außerdem ist die Akkulaufzeit von bis zu 5 Tagen ein dicker Pluspunkt gegenüber der Konkurrenz.

Die Bestellung über GearBest* ist im übrigen sehr sicher: Der Onlineshop bietet euch die Zahlung mittels PayPal an und kann das Produkt ohne weitere Zoll- oder Einfuhrkosten an euch zusenden. Dazu muss im Bestellablauf lediglich „Germany Express“ bzw. „Germany Priority Line“ als Versandart ausgewählt werden – die Zustellung erfolgt dann mit einem deutschen Paketdienst wie DHL, Hermes oder DPD. Den kompletten Versandverlauf könnt ihr über die Webseite 1Tracking.net nachverfolgen, sobald der Artikel aus dem GearBest-Lager versendet wurde.



Huami Amazfit Stratos 2 von Xiaomi. (Bild: Xgadget.de)
Datum:
28.10.2018, 00:08 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de