Im Test: EBL Akku Ladegerät für AAA / AA und 9V (EBL-C802)

In diesem Testbericht möchten wir ein kompaktes Akku-Ladegerät von EBL unter die Lupe nehmen. Laut Hersteller lassen sich damit sowohl AAA (Micro), AA (Mignon) wie auch 9V-Block Akkus aufladen und ist dank eines integrierten Mikrocontrollers auch vor Überladung geschützt.

Inhaltsverzeichnis

 

Unboxing

Werfen wir zunächst einen Blick auf den Verpackungsinhalt, neben dem eigentlichen Ladegerät ist zusätzlich auch eine kleine mehrsprachige Kurzanleitung enthalten, wir haben das Unboxing wieder in einem kurzen unkommentierten Clip festgehalten:

 

Technische Daten

Informationen zu den technischen Spezifikationen des EBL Akku Ladegeräts finden wir ebenfalls in der beiliegenden Anleitung:

  • Größe: 99,8 x 67 x 69,5 mm
  • Gewicht: 81 Gramm
  • Modellbezeichnung: EBL-C802
  • Eingang: 100-240 Volt, 50/60 Hz, 4 Watt
  • Ausgang: AA/AAA 1000 mA, 9V 80 mA
  • No-Load Spannung: AA/AAA 4-5 Volt, 9V 10-15V
  • Arbeitstemperatur: 0 – 40 °C
  • AA/AAA Batterien können nur als Paar geladen werden
  • LED-Anzeige (Rot / Grün) für den Ladezustand
  • Nur für NiMH oder NiCd Akkus geeignet
  • Ladeslots: 4x AA oder AAA, 2x 9V-Block

 

Praxistest

Das EBL Ladegerät mit der Modellbezeichnung EBL-C802 ist recht kompakt konstruiert und bringt nur wenig Gewicht auf die Waage, damit dürfte es sich auch als mobiler Reisebegleiter recht gut eignen. Das Ladegerät verfügt über vier Batterieschächte für AA oder AAA Akkus, des weiteren stehen zwei Slots für 9V-Block-Akkus bereit, letztere lassen sich aber nur nutzen wenn an der jeweiligen Position keine AA/AAA Batterien eingesetzt wurden.

Durch zwei verbaute LEDs kann das EBL Ladegerät den jeweiligen Ladestatus der eingelegten Akkus anzeigen. Eine rote LED Anzeige bedeutet etwa, dass die eingelegten Akkus gerade noch geladen werden, die grüne LED Anzeige leuchtet jedoch nur wenn die Akku’s komplett voll geladen sind.

Die verbaute Mikroelektronik verhindert, dass eingelegte Akkus überladen werden, außerdem existiert auch ein Überhitzungsschutz und ein Über- und Unterspannungsschutz. Unterstützt werden von dem Ladegerät nur Akkus mit NiMH- oder NiCd-Technologie.

Wie bereits weiter oben in den technischen Daten erwähnt kann das Ladegerät AA oder AAA Akkus nur aufladen wenn jeweils zwei Akkus in einem gleichen Ladeschaft eingelegt worden sind (siehe nachfolgendes Bild). 9V-Block-Akkus können hingegen auch einzeln in dem Ladegerät aufgeladen werden.

 

Fazit

Wer auf der Suche nach einem recht kompakten und leichten Batterie-Ladegerät ist, kann sich das EBL Akku Ladegerät (EBL-C802) durchaus etwas genauer ansehen. Preis- Leistungstechnisch kann dieses für gerade mal ca. 11 Euro durchaus überzeugen – außerdem gibt es auch regelmäßig Sparangebote inklusive 4x Akkus. Auch die zahlreichen Amazon-Kundenbewertungen sprechen sich zum Großteil sehr positiv für das Ladegerät aus.

Letzte Aktualisierung am 2.03.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Verpackung des EBL Ladegeräts. (Bild: Xgadget.de)
Datum:
25.03.2023, 04:16 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de