Im Test: AUKEY USB-Ladegerät mit USB-C Port

Nachdem wir euch vor kurzem eine Powerbank mit USB-C Anschluss vorgestellt haben, widmen wir uns heute einem USB-Ladegerät zu. Genauer gesagt geht es um das Aukey PA-Y4 USB-C Ladegerät*, dieses besitzt neben zwei normalen USB-Ports auch einen verdrehsicheren USB Type C Anschluss. 

Unboxing

Das Ladegerät wird in einer kompakten und relativ schlichten Verpackung geliefert. Im Lieferumfang ist neben dem 3-Port USB-Netzteil auch ein USB-C auf USB-C Kabel enthalten. Nachfolgend haben wir euch hier auch ein unkommentiertes Unboxing Video eingebettet:

Technische Daten

  • 42 Watt USB-Netzteil
  • 2x USB-A Ports (je max. 5 Volt mit 2,4 Ampere)
  • 1x USB-C Port
  • USB-C Quick Charge 3.0 mit 12 V und 1,5 Ampere
  • USB-C ansonsten mit 5 V und 3 A

Im Test

Das PA-Y4 USB-C Ladegerät von Aukey bietet eine maximale Leistung von 42 Watt. Diese setzten sich aus allen 3 verfügbaren USB-Anschlüssen zusammen: Jeder der zwei USB-A Ports bietet 12 Watt (5V*2,4A), der USB-C Port maximal 18 Watt (12V*1,5A). Damit ist das Ladegerät für normale Geräte wie auch Smartphones mit Quick Charge 3.0 Technologie geeignet.

Leider unterstützt das Ladegerät jedoch kein USB-C Power Delivery, somit könnt ihr z.B. ein 12″ MacBook nur relativ langsam mit 3 Ampere und 5 Volt über den USB-C Port aufladen. Äußerst positiv ist hierbei zu erwähnen, das Aukey dem Netzteil auch, wie bereits oben angemerkt, ein USB-C auf USB-C Kabel kostenfrei beilegt.

Die USB-A Anschlüsse bieten mit 2,4 Ampere genug Leistung um auch ein iPad problemlos schnell aufladen zu können. Auch, die in den neuen iPhone’s, verbaute Schnellladetechnologie kann von den 2,4 A profitieren und lädt wesentlich schneller als mit dem beiliegenden Standardladegerät.

Fazit

Für gerade einmal ca. 25 Euro* erhaltet ihr hier also ein solides USB-Ladegerät mit USB-C Anschluss. Da das Netzteil relativ leicht und kompakt gebaut ist, eignet sich es perfekt für den Einsatz für unterwegs. Selbst für das Aufladen eines Notebooks, kann das Gerät teilweise verwendet werden. Wer bislang also mehrere Ladegeräte umher tragen musste und auf der Suche nach einem kompakten Begleiter ist, kann hier bedenkenlos zuschlagen.



Aukey PA-Y4 USB-Ladegerät. (Bild: Xgadget.de)
Datum:
24.10.2017, 04:14 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de