Im Test: AUDEW Luftkompressor mit Akku

Nachdem wir vor etwas längerer Zeit schon andere Auto-Gadgets in unserem Blog vorgestellt hatten, widmen wir uns heute einem elektrischen Luftkompressor aus dem Hause AUDEW zu. Dieser lässt sich dank einem eingebauten Lithium-Akku auch kabellos betreiben und kann zuverlässig die Auto- oder auch Fahrradreifen aufpumpen. Aktuell ist das Produkt für unter 50 Euro auf Amazon erhältlich*, mit dabei ist bereits kostenfreier Versand mittels Prime.

Unboxing

Im Lieferumfang liegt neben dem eigentlichen Luftkompressor auch der Lithium-Ionen Akku, ein KFZ-Adapter sowie ein USB-Ladekabel dem Paket bei. Weiterhin ist ein Luftschlauch, zwei Düsenadapter sowie eine Aufblasvorrichtung und eine Bedienungsanleitung enthalten.

Technische Daten

  • 120W Kompressor, ermöglicht bis zu 35 L/min
  • Sicherheitsverriegelung verhindert unbeabsichtigtes Einschalten
  • 2200 mAh Lithium-Akkupack, reicht für 10 Minuten Laufzeit
  • 12 Volt Adapter für direkten Betrieb über Zigarettenanzünder (3,4 Meter Kabel)
  • Eine Akkuladung reicht für 4 Autoreifen oder bis zu 10 Motorrad-Reifen
  • Adapter für Motorrad/Fahrradreifen und Sportgeräte beiliegend
  • beleuchtetes Digitaldisplay mit Druckeinstellung
  • LED-Scheinwerfer an der Vorderseite

Erster Eindruck

Sobald man das Gerät inklusive Zubehör komplett ausgepackt hat, fällt einem die allgemeine Verarbeitungsqualität ins Auge. Der AUDEW Luftkompressor, besonders aber der Akku, bringt nicht besonders viel Gewicht auf die Waage – das Gehäuse besteht ausschließlich aus Plastik und fühlt sich daher nicht besonders hochwertig an.

Der Hersteller bewirbt die Akkulaufzeit auch auf der offiziellen Produktbeschreibung mit einer maximalen Laufzeit von 10 Minuten, daher ist es keine Verwunderung dass dieser nur wenig Kapazität aufweist. Dennoch können aber bis zu 4 Reifen damit aufgepumpt werden, wer mehr benötigt muss den beiliegenden 12-Volt KFZ Adapter bemühen.

Im Einsatz

Vor dem mobilen Einsatz muss zunächst der Akku komplett aufgeladen werden, dafür liegt ein USB-Kabel der Verpackung bei, dieses kann direkt in den Akkupack gesteckt werden um diesen aufzuladen. Sobald die blaue LED am Ladekabel leuchtet, ist der Akkupack komplett aufgeladen und kann in dem Luftkompressor verwendet werden.

Seitlich ist an dem Gerät ein Sicherheitsschalter angebracht, dieser verhindert das unbeabsichtigte aktivieren des Luftkompressors und muss zunächst entsperrt werden. Unter dem Digitaldisplay finden sich zudem drei kleine Bedienknöpfe die für das Einschalten sowie das einstellen des Luftdrucks erforderlich sind.

Mit dem „M“-Button kann das Gerät in Betrieb genommen werden, sowie anschließend auch zwischen den Druckeinheiten (BAR, KPA.PSI. kg/cm²) gewechselt werden. Mit „-“ und „+“ kann der gewünschte Druckwert eingestellt werden, mit drücken des Auslösers startet dann auch der Kompressor bis der angegebene Wert erreicht ist und schaltet sich danach automatisch ab.

Fazit

Wie bereits oben erwähnt fühlt sich das Gerät beim ersten Kontakt etwas billig an, erfüllt aber dennoch zuverlässig seine Funktion. Mit einem Preis von gerade einmal 49,99 Euro ist der AUDEW Akku-Luftkompressor einer der günstigsten auf dem Markt und lässt sich mit Prime-Versand direkt bei Amazon bestellen*. Wer also auf der Suche nach einem günstigen kabellosen Kompressor ist und keine Probleme mit der etwas günstigen Verarbeitung hat, kann hier also durchaus zugreifen.



(Bild: Xgadget.de)
Datum:
03.03.2019, 05:07 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de