Tesla spielt neue Software für Schildererkennung auf

Das neuste Tesla-Update mit der Versionsnummer 2020.36 bietet nun auch eine Schild- und Ampelerkennung. Wie üblich nutzt der Elektroauto-Hersteller wieder die verbauten Fahrzeugkameras um diese Funktionalität nachzurüsten. Der Tesla-Autopilot kann dadurch automatisch die Geschwindigkeit verringern bzw. auch an Ampeln stoppen falls diese korrekt erkannt werden.

Beim Tesla-Autopilot handelt es sich um einen erweiterten Fahrassistenten, der Fahrer muss also auch weiterhin jederzeit eingreifen können, da es teilweise noch zu Fehlern kommen kann. Laut Tesla lässt sich die neue Features über das Einstellungsmenü zugeschaltet werden, zusätzlich werden die erkannten Schilder übrigens auch im Fahrzeugdisplay dargestellt.

Aktuell scheint die neue Firmware nur in den USA verfügbar zu sein, mit ein wenig Verzögerung sollte diese dann allerdings auch an deutsche Tesla Fahrzeuge verteilt werden.




Tags:

(Bild: Tesla.com)
Datum:
01.09.2020, 00:05 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de