T2-Macs von schwerem Audiofehler betroffen

Die Fehlerberichte rund um Apple’s Macintosh Computer reißen aktuell nicht ab: Nun scheint auch noch der T2-Chip in vielen Gerätekategorien zu Problemen zu führen, betroffen sind das MacBook Pro und Air 2018, der Mac Mini 2018 sowie der iMac Pro. 

Laut einem Bericht von CDM verursacht der T2-Chip verschiedene Audioprobleme, sobald die Tonwiedergabe oder Aufnahme über USB-Geräte erfolgt. Teilweise erfolgversprechend scheint das ausschalten der automatische Zeitsynchronisation zu sein, die teurere Lösung wäre dagegen auf Thunderbolt-3 Audiogeräte auszuweichen.

Ob Apple das Problem in kommenden macOS-Versionen beheben wird ist noch unklar, der Hersteller hat sich bislang noch nicht dazu geäußert. Älteren Mac-Rechnern ohne T2-Chip sind von der Problematik nicht betroffen.




Tags: , ,

(Bild: Apple Inc.)
Datum:
21.02.2019, 05:45 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de