Schwierige Zeiten für Sparfüchse, herrliche Zeiten für Technikfreaks

Die moderne Technik wird immer perfekter, aber auch leider immer teurer. Dennoch ist die Nachfrage nach wie vor ungebremst. Der Spaßfaktor der Produkte ist höher und der Komfort steigt laufend. Kurzum, die aktuelle Technik leistet deutlich mehr und bietet ein Plus an Performance. Das sorgt trotz der höheren Preise für zufriedene Kunden und eine große Resonanz. Diese Situation spiegelt nahezu den gesamten Elektromarkt wider, von den Haushaltsgeräten über die Unterhaltungselektronik bis hin zur Foto- und Videotechnik. Somit betrifft das vor allem auch die derzeit sehr beliebten Drohnen. Mit über 50 Prozent innerhalb von 2,5 Jahren ist der Preisanstieg enorm.

Ein Boom mit Folgen

Die Inflation und die damit verbundene Preissteigerung wirken sich auch auf den Elektronikmarkt aus. Dafür gibt es mehrere Gründe. So beeinflussen zum Beispiel Lieferprobleme in Asien die Preisentwicklung ebenso wie der Mangel an Rohstoffen zur Herstellung elektronischer Bauteile. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach technischen Produkten. Im Jahr 2020 stieg zum Beispiel der Umsatz mit elektrischen Haushaltsgeräten um rund 15 Prozent. Die Folge sind Lieferengpässe, ein knappes Warenangebot und höhere Anschaffungskosten. Das betrifft, wie bereits erwähnt, nahezu alle Bereiche der Elektronikindustrie und somit auch das Fotografieren mit Drohnen. Drohnen sind nicht nur ein beliebtes Weihnachtsgeschenk und nettes Spielzeug, sie bieten je nach Anwendung auch einen echten Nutzen. Mit ihrer Hilfe gelingt es, Verschwundenes aufzuspüren und Schäden an Dächern und anderen Gebäudeteilen zu entdecken. Ein wichtiges Einsatzgebiet ist der Bevölkerungsschutz. Hier helfen die Drohnen bei der Personensuche sowie bei Bränden und Unfällen. Im privaten Umfeld ist das Fotografieren mit der Drohne ein beliebtes Hobby. Laut einer Studie von Statista fotografieren rund 255 000 Personen mit einer privaten Drohne. Das Besondere an der Drohnenfotografie ist die Aufnahmemöglichkeit aus der Vogelperspektive und der damit verbundene umfassende Bildeindruck. Selbst schwer zugängliche Areale lassen sich so fotografisch erschließen. Darüber hinaus macht das Manövrieren und Beobachten aus der Luft natürlich auch Spaß.

Auch Drohnen werden teurer

Drohnen zählen wie viele andere Elektronikartikel zu den begehrten Produkten mit starker Nachfrage. Deshalb steigen auch hier die Preise. Es zeichnet sich ein spürbarer Trend nach oben ab, siehe hier. Im Januar 2019 legte der Technikliebhaber für eine Drohne noch durchschnittlich 297 Euro auf den Tisch. Im Oktober 2021 waren es schon etwa 690 Euro. Die Preissteigerung liegt somit bei satten 57 Prozent. Die erste größere Steigerung zeichnete sich bereits gegen Anfang März 2020 ab. Schuld daran war vermutlich auch der Mangel an Halbleitern. Ein weiterer preistreibender Faktor ist der technische Fortschritt. Es kommen immer bessere Drohnen auf den Markt, die auch dementsprechend mehr kosten. Der Einstiegspreis ist somit bei etlichen Modellen von vornherein höher angesetzt. Dazu gehören zum Beispiel die rund 850 Euro teure DJI Mavic Air 2 und die etwa 450 Euro teure DJI Mini 2. Allgemein sind die Kunden bereit, mehr für ein qualitativ hochwertigeres Modell auszugeben, woraus letztendlich auch die höheren Durchschnittspreise der letzten 2,5 Jahre resultieren. Ähnlich verhält es sich bei vielen anderen Elektroartikeln, zum Beispiel bei den Smartphones. Es kommen neue Modelle auf den Markt, die die alten bei Weitem übertreffen und somit natürlich auch mehr kosten.

Fazit: Die Preise für Elektroartikel stiegen in letzter Zeit stark an. Das hat verschiedene Gründe. Bei den Drohnen spielt aber auch das höhere Qualitätsbewusstsein des Kunden eine Rolle, denn immer mehr Menschen sind dazu bereit, für ein technisch ausgefeiltes Modell mehr zu bezahlen. Wie bereits erwähnt, liegt hier die Preissteigerung bei über 50 Prozent.



(Symbolbild: DJI)
Datum:
07.01.2022, 00:02 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de