Samsung plant wohl 8 TB SSD für Endkunden

Obwohl Samsung selbst noch keine neuen SSD’s angekündigt hat, wurden die kommende 870 QVO Serie nun von Amazon geleakt. Mittlerweile sind die entsprechenden Listings zwar wieder offline, allerdings können diese weiterhin über den Google Cache abgerufen werden.

Die Samsung 870 QVO Serie soll in vier verschiedenen Speichergrößen auf den Markt kommen und bis zu 8 Terabyte Speicherplatz bieten. Preislich waren die Angebote bei Amazon.com zwischen 120 (für 1 TB) und 900 US-Dollar (für 8 TB) gelistet.

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei der 870 QVO Serie um Modelle mit QLC-Nand-Flashspeicher. Im Gegensatz zu anderen SSD-Speichervarianten mit TLC-, MLC- oder SLC-Technik bietet QLC deutlich weniger Schreibzyklen und auch einen geringeren Datendurchsatz.

Im Praxiseinsatz können QLC-SSD’s etwa 1000 mal neu beschrieben werden bevor diese das Lebensende erreicht hat, bei TLC-SSD’s waren noch bis zu 3000 Schreibzyklen möglich.




Tags: ,

(Bild: Samsung)
Datum:
11.06.2020, 00:49 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de