Petya Ransomware: Hauptschlüssel wurde veröffentlicht

Opfer der Verschlüsselungstrojaner Petya, Goldeneye oder Mischa können aufatmen: Der Hauptschlüssel wurde von den Entwicklern freigegeben und kann nun zum entschlüsseln der Daten genutzt werden. In kürze dürften daher auch leicht bedienbare Tools für den Otto Normalverbraucher angeboten werden. 

Die Petya Ransomware hatte im April 2016 eine große Anzahl an Computer infiziert und Bitcoins als Lösegeld gefordert. Für den Zahlungsvorgang sollten sich die Opfer auf spezielle Webseiten im Darknet begeben um dort das Entschlüsselungstool zu erwerben.

Grundsätzlich raten Sicherheitsforscher bei einem Ransomware-Befall nicht zu zahlen und die verschlüsselten Dateien zu sichern. Im aktuellen Fall können Betroffene nun auf eine kostenfreie Entschlüsselung hoffen, sofern sie die verschlüsselten Daten noch gespeichert haben.



Masterkey für Petya Ransomware veröffentlicht.
Datum:
10.07.2017, 20:22 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de