Nintendo Switch: Zelda und Mario bald in VR spielbar

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, ist nun auch Nintendo mit ihrer Switch Konsole auf den VR-Hype aufgesprungen. Ab dem 12. April 2019 wird es ein Nintendo Labo VR-Set geben, mit der man sich eine VR-Brille aus Pappe basteln kann, in kürze soll deshalb auch ein kostenfreier VR-Modus für Super Mario Odyssey und The Legend of Zelda: Breath of the Wild erscheinen.

Hardcore-Gamer sollten sich bei der Labo VR-Brille allerdings auf eine deutlich reduzierte Bildqualität einstellen: Die Linsen sind aus Kunststoff gefertigt und das Display der Nintendo Switch löst bekannterweise nur mit 720p auf. Pro Auge wird die Auflösung also unter 640 x 720 Pixel betragen – für einige Minuten sicherlich ok, für die Dauernutzung jedoch völlig ungeeignet.

Das Basispaket des VR-Labo Sets kann bei Amazon für unter 40 Euro bestellt werden*, die passenden VR-Updates für Zelda und Mario Odyssey werden einige Tage nach Veröffentlichung kostenfrei nachgereicht werden.



(Bild: Nintendo)
Datum:
06.04.2019, 04:01 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de