Microsoft und GameStop rücken zusammen

Nachdem Microsoft seine eigenen Ladengeschäfte weltweit geschlossen hat, sucht man nun offenbar einen neuen Partner und ist bei GameStop fündig geworden. Zukünftig soll GameStop nämlich zu einem der Hauptvertriebswege für Xbox-Konsolen, Spiele und Zubehör werden, im Gegenzug wird der Händler seine Stores mit Surface-Tablets ausstatten und auf Microsoft’s Cloud Lösungen setzen.

Zwar ist GameStop von dem immer stärkeren Internetgeschäft negativ betroffen und musste schon einige Filialen schließen, dennoch bringt es der Konzern immer noch auf ca. 5000 Ladengeschäfte. Vor allem in stark frequentierten Bereichen und Einkaufspassagen ist GameStop weiterhin vertreten und könnte so zum idealen Anlaufpunkt für künftige Xbox-Produkte werden.

Trotz der Microsoft-Partnerschaft wird GameStop natürlich auch weiterhin Spiele und Konsolen auch von anderen Herstellern vertreiben, dennoch wird es dann wohl von der Xbox etwas mehr Auswahl geben.



(Bild: Microsoft)
Datum:
12.10.2020, 04:46 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de