Konsole, PC oder Smartphone: Welches Gaming-Genre passt auf welche Plattform?

Seitdem das Smartphone eine echte Konkurrenz für Spielkonsolen und den PC im Bereich Gaming geworden ist, gibt es immer mehr Spieleapps, die hochwertige Grafiken und komplexe Gameplays liefern. Viele PC-Spiele werden außerdem mittlerweile ebenfalls als mobile Versionen angeboten und können zum Teil sogar im Crossplay-Modus gegen Spieler auf anderen Plattformen gespielt werden. Eines ist dabei aber ganz klar: Nicht jede Plattform eignet sich gleich gut für jedes Genre. Wir haben uns daher genauer angesehen, welches Gerät man für seine Genrevorlieben wählen sollte!

Quelle: Unsplash

Der PC: Präzise Steuerung und schnelle Reaktion

Der PC ist für viele Spieler ein klarer Favorit. Tatsächlich gehen einige PC-Gamer sogar so weit, zu behaupten, der Gaming-Computer sei die einzig wahre Plattform für Spieler. Ganz so einfach ist es allerdings nicht. Der PC ist sicherlich das Gerät, das mit den meisten Spielgenres hervorragend funktioniert. Dazu kostet ein hochwertiger Gaming-PC aber auch deutlich mehr als eine Spielkonsole, die man nicht selbst aus teuren Komponenten zusammenstellen muss. Da Spiele mit Tastatur und Maus gesteuert werden, hat man viele Vorteile. Erstens können zahlreiche Shortcuts für verschiedene Aktionen verwendet werden, außerdem ist die Maus besonders präzise, wenn es darum geht, zu zielen. Auch die Reaktionsgeschwindigkeit ist bei den meisten PC-Spielern schneller als auf der Konsole. Daher laufen Shooter, Battle Royale und Action-Titel wohl am besten am Computer. Ebenso haben Strategiespiele mit dieser Steuerung einen eindeutigen Vorteil, denn wer oft etwas im Menü auswählen muss, will sich nicht immer mit dem Analog-Stick durch alle Punkte quälen. Die meisten eSports werden derzeit ebenfalls auf dem PC ausgetragen, man kann sich also mit dem Argument anfreunden, dass der Computer für die meisten Spiele die beste Plattform ist.

Xbox One und PS4: Die großen Konsolen

Obwohl es natürlich mehrere Konsolen gibt als die PlayStation 4 und Xbox One, verdienen die beiden großen Marktführer wohl einen Unterpunkt für sich. Zahlreiche PC-Titel erscheinen auch für die zwei Konsolen und werden hier gerne gespielt. Die Steuerung ist dabei natürlich ganz anders, viele Spieleentwickler schaffen jedoch einen guten Ausgleich zwischen den Plattformen und programmieren eine Steuerung, die für den Controller gut funktioniert. Tatsächlich gibt es jedoch einige Spielgenres, die auf den Konsolen sogar besser laufen, als auf dem PC. Dazu zählen vor allem Renn- und Sportspiele, die sogar im E-Sport auf der Konsole ausgetragen werden. Grund dafür ist die intuitive Steuerung mit dem Analog-Stick. Dieser kann nämlich die Geschwindigkeit und Richtung daran festlegen, wie stark der Stick in eine Richtung gedrückt wird und hat dabei viel mehr Nuancen, als Tastatur und Maus.

Die Konsolen von Nintendo

Der Spieleentwickler Nintendo hat derzeit mehrere hervorragende Konsolen auf dem Markt. Die Nintendo Switch ist dabei natürlich für viele Spieler besonders interessant, denn auf ihr erscheinen auch einige der großen Titel, während sich der Nintendo 3DS oder die Nintendo Classic Mini: NES auf ihre eigenen Games fokussieren. Grundsätzlich sieht man bereits an den eigenen Spielen, die Nintendo hervorbringt, wo der Fokus der Konsolen liegt. Liebenswürdige Gelegenheitsspiele, Jump’n’Runs und bunte Abenteuer stehen hier an der Tagesordnung. Dabei stehen fast immer der Spaßfaktor und die simple Steuerung im Vordergrund, während schwere Storylines und dramatische Gefechte selten vorkommen.

Quelle: Unsplash

Mobile Geräte ziehen nach

Mittlerweile sind auch mobile Geräte wie das Tablet und Smartphone echte Konkurrenten für die anderen Plattformen. Es erscheinen immer mehr hochwertige Game-Titel im App Store und viele PC-Spiele erhalten sogar eine mobile Version, darunter das MOBA League of Legends und das Battle Royale Fortnite. Ideal ist die Steuerung am Touchscreen allerdings nicht, das muss man zugeben. Stattdessen eignet sich die intuitive Steuerung per Daumen besonders gut für Spiele, bei denen keine schnellen Reaktionen erfordert sind. Rätselspiele, Kartenspiele und andere Casinoklassiker lassen sich hervorragend mit den Fingern bedienen. Dank mobiler Browserversionen können Anbieter wie das Online Casino EuroGrand somit problemlos besucht werden. Im Normalfall sind auch die Ladezeiten für solche Spiele nicht lange. Ebenso lassen sich einfache Simulationen gut mit dem Smartphone steuern, vor allem wenn man mehrmals neue Aktionen starten muss, die dann in Echtzeit ablaufen – da lohnt es sich, wenn das Gerät stets in der Tasche ist!

Jede Plattform hat ihre Vor- und Nachteile im Gaming. Obwohl der PC im Durchschnitt am besten abschneidet, gibt es immer noch viele Spiele, die sich auf anderen Plattformen besser machen. Wichtig ist am Ende jedoch nur, dass man seinen Spaß hat!




Tags: , ,

(Bild: Sony)
Datum:
10.07.2020, 00:05 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de