iPhone XS macht zu schöne Fotos

Dieses Jahr hat Apple mit dem iPhone XS und iPhone XS Max neue Top-Smartphones vorgestellt, doch nicht alle Nutzer sind damit auch zufrieden. Aktuell häuft sich die Nutzerkritik an der Selfie-Kamera des iPhone XS, diese soll zu schöne Bilder machen und das eigentliche Motiv verfremden. 

Ursache für dieses Phänomen ist vermutlich Apples neue Foto-KI, diese nimmt beim aufnehmen automatisch Bildkorrekturen vor um ein besseres Foto zu erzielen. Bei einigen Nutzern scheint die Haut dann deutlich weichgezeichnet zu sein, andere sprechen von einem schlechten Photoshop-Ergebnis.

In den offiziellen Systemeinstellungen findet sich zwar ein „Smart HDR“ Schalter den man deaktivieren kann, allerdings scheint davon nicht die automatische Bildoptimierung betroffen zu sein. Es bleibt abzuwarten, ob Apple demnächst ein Systemupdate für originalgetreuere Selfies bereitstellen wird.



iPhone XS. (Bild: Apple Inc.)
Datum:
29.09.2018, 00:57 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de