iPhone 14 wohl mit unsichtbarer Face ID Notch

Obwohl das iPhone 13 noch gar nicht auf dem Markt ist, drehen sich die Spekulationen im Internet auch teilweise bereits um das Nachfolgemodell. Während das diesjährige iPhone-Modell optisch wohl eher kleinere Änderungen erfahren wird, könnte Apple mit dem iPhone 14 im Jahr 2022 eine größere Designanpassung vornehmen.

Laut verschiedenen Quellen möchte Apple wohl die breite Face ID Notch bei den iPhone 14 Pro Modellen loswerden und lediglich für die Frontkamera eine Punch Hole Aussparung vornehmen. Face ID würde dann quasi unsichtbar hinter dem Display verbaut sein, lediglich die Frontkamera wäre noch durch ein kleines schwarzes Loch auf der Displayseite zu erkennen.

Die günstigeren „normalen“ iPhone 14 Modelle sollen dagegen wohl weiterhin mit einer sichtbaren Face ID Notch ausgestattet sein, diese könnte durch technische Optimierungen allerdings kleiner ausfallen als bei der aktuellen iPhone-Generation.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
11.09.2021, 00:29 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de