iPhone X muss ohne ARKit 3 in iOS 13 auskommen

Schlechte Nachrichten für Besitzer eines iPhone X, laut Apple wird das erst im November 2017 veröffentlichte Smartphone-Modell, nicht alle Features des neu eingeführten „ARKit 3“ unterstützen. Demnach können virtuelle Objekte nicht durch Menschen verdeckt werden und auch das Motion Tracking in Echtzeit wird nicht supported.

Laut dem Unternehmen werden für diese neue Funktionen ein A12-Chip und eine TrueDepth-Kamera benötigt, alle Features von ARKit 3 können daher nur relativ neue Geräte wie iPhone XS und iPad Pro nutzen. Geräte mit A11 Chip oder älter müssen daher mit einem reduzierten Funktionsumfang rechnen.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
14.06.2019, 00:07 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de