iPad Pro 2018 mit schlechter Fertigungsqualität

iPad Pro Käufer einer 2018er Version sollten ihr Gerät mal etwas genauer unter die Lupe nehmen. Im Netz häufen sich Berichte über, bereits ab Werk, verbogene Apple-Tablets. Aufgrund dieser Tatsache hat sich das Onlineportal „The Verge“ diesem Problem einmal angenommen um direkt bei Apple Nachgefragt – die Antwort: Die teilweise leichte Biegung sei Nebeneffekt des Herstellungsprozesses und somit Normal. 

Betroffene Kunden sollten dennoch auf einen Austausch bestehen, bislang scheint Apple betroffene Geräte auch anstandslos auszutauschen, alternativ könnte man auch das zweiwöchige Rückgabefenster bei Online-Bestellungen in Anspruch nehmen. In der Vergangenheit hatte Apple mit dem iPhone 6 bereits ein ähnliches Biege-Problem, dort konnte nach einiger Zeit auch die Hauptplatine ausfallen die zu einer teuren Reparatur führte.

Es bleibt abzuwarten wie Apple eventuelle Garantiefälle bei verbogenen iPad Pro’s abwickeln wird.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
26.12.2018, 14:05 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de