Google stampft Loon ein

Eigentlich wollte Google mit steuerbaren Ballons entlegene Regionen der Erde mit schnellem Internet versorgen, doch daraus wird nun nichts mehr. Der Konzern stampt das Projekt aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit ein, die Kosten von Projekt Loon konnten nicht so stark gesenkt werden um daraus ein Geschäftsmodell möglich zu machen.

Technisch dagegen sei das Projekt ein voller Erfolg gewesen, die Ballons konnten untereinander Daten austauschen und so auch dünn besiedelte Regionen mit Internet versorgen. Da in letzter Zeit allerdings auch der Mobilfunkausbau in weniger wohlhabenden Erdteilen voranschreitet, sei die zukünftig zu erreichende Nutzergruppe für das Loon Projekt zu niedrig.

Project Loon wurde im Jahr 2013 von Google vorgestellt und eine eigene Tochterfirma dafür gegründet. Das Unternehmen investiert viel in alternative Geschäftsbereiche um sich unabhängiger von seinem Online-Werbegeschäft zu machen.




Tags: ,

(Bild: Google)
Datum:
24.01.2021, 04:53 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de