Google Cardboard wird nun Open Source

Zukünftig wird Google Cardboard nicht mehr seitens des Suchmaschinenriesen weiterentwickelt und wird Open Source. Seit etwa fünf Jahren gab es die VR-Plattform doch nun wird das Projekt aufgrund deutlich gesunkener Nutzerzahlen offiziell eingestellt.

Während die Bauanleitung für VR-Cardboard Brillen schon länger frei verfügbar sind, werden nun auch die passenden Software-Libraries zu Open-Source. Interessierte Entwickler können also weiterhin passende Apps für iOS und Android schreiben wenn diese Lust dazu haben.

Für die Zukunft will sich Google vor allem auf augmented reality konzentrieren, damit wird etwa das Kamerabild eines Smartphones durch zusätzliche Informationen auf dem Display ergänzt. Dies hat vor allem bei Karten-Anwendungen wie Google Maps entsprechende Vorteile.




Tags: , ,

(Bild: Google)
Datum:
08.11.2019, 04:50 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de