Facebook muss Fake-News kennzeichnen

In Singapur muss Facebook nun sogenannte Fake-News (Falschnachrichten) kennzeichnen, die dortige Regierung hatte das Unternehmen durch ein neues Gesetz dazu aufgefordert. Einzelpersonen drohen in Singapur umgerechnet bis zu 66.000 Euro Geldstrafe, Unternehmen können Strafen bis zu 663.000 Euro erhalten, falls sie gegen dieses Gesetz verstoßen.

Facebook blendet unter dem beanstandeten Posts nun einen zusätzlichen Text ein:

„Facebook ist gesetzlich verpflichtet, Ihnen mitzuteilen, dass dieser Post laut der Regierung von Singapur Falschinformationen enthält.“

In der Vergangenheit hatte Facebook noch nie in die Darstellung der Inhalte in einem solchen Umfang eingegriffen, es bleibt abzuwarten ob dies in Zukunft auch andere Länder von dem Unternehmen verlangen werden.



(Bild: Facebook)
Datum:
02.12.2019, 00:04 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de