Dashcam Einsatz ab sofort erlaubt

Gestern hat der Bundesgerichtshofs über die Zulassung von Dashcam-Videos als Beweismittel entschieden. Zwar verstoßen die Minikameras gegen das Datenschutzgesetz, allerdings müssten Unfallbeteiligte sowieso Angaben zu Person und Führerschein machen, somit sei dies zu vernachlässigen. Der BGH hat damit entsprechende Aufnahmen zur Klärung von Verkehrsunfällen für zulässig erklärt. 

Nicht erlaubt ist weiterhin das permanente Aufzeichnen des Straßenverkehrs. Datenschutzrechtlich unbedenklich sind Dashcam-Aufnahmen daher nur, wenn diese erst durch manuelles oder automatisches Auslösen bei einem Unfall die Videodatei dauerhaft speichern. Die erstellten Videos dürfen nur für die Klärung des Unfalls verwendet werden, eine Veröffentlichung im Internet ist weiterhin verboten.

Günstige und hochwertige Dashcams gibt es bereits ab ca. 40 Euro, so z.B. auch die YI C1A Dashcam auf Amazon*.




Ab sofort sind Dashcam Videos auch in Deutschland als Beweis zulässig. (Bild: YI Technology)
Datum:
16.05.2018, 10:51 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Comment zu "Dashcam Einsatz ab sofort erlaubt"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de