Apple Silicon: Natives Mac Benchmark aufgetaucht

Nachdem kurz nach dem Devkit-Release schon erste Geekbench (Rosetta 2) Ergebnisse veröffentlicht wurden, gibt es nun auch erste Zahlen des nativen Geekbench Benchmarks zu sehen. Durch ein natives ARM-Programm erhöht sich die maximale Leistung deutlich gegenüber der Rosetta 2 Emulation.

Während im emulierten Geekbench lediglich ein Single-Core Score von 839 erreicht wurde, schafft der A12Z-Chip bei der nativen Code-Ausführung immerhin 1005 Punkte. Beim Multi-Core Test wurden über die Rosetta 2 Emulation noch 2966 Punkte erzielt, als natives Programm dagegen nun stolze 4555 Punkte.

Zum Vergleich: Ein MacBook Pro aus dem Jahre 2018 mit Intel Core i9 (8950H, 2,9 GHz) Prozessor erreicht im Single-Core Test lediglich 958 Punkte und 4314 im Multi-Core-Test. Mit seinen ARM-Chips dürfte Apple wohl bald auch die aktuellen Highend-Mobilchips von Intel deutlich übertreffen, noch in diesem Jahr sollen erste Modelle vorgestellt werden.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
07.08.2020, 02:51 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de