Apple riegelt macOS 10.14.5 ab

Mit macOS 10.14.5 wird Apple wohl die Offenheit für Drittentwickler weiter einschränken: Demnach seien ab dieser OS-Version nur noch signierte Mac-Apps ausführbar, viele kleinere Programme ohne eine solche Developer ID werden dann dauerhaft, seitens des Betriebssystems, blockiert bleiben.

Auch bei sogenannten Kernel-Extensions werden in Zukunft nur noch funktionieren, wenn diese seitens Apple beglaubigt worden sind – in älteren macOS-Versionen konnten unsignierte Kernel-Extensions zumindest noch durch eine aufwendige Freigabe des Nutzers verwendet werden.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
10.04.2019, 04:40 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de