Allianz bietet virtuelle Apple-Pay-Kreditkarte

Ab sofort können Kunden in Deutschland auf eine weitere Apple Pay Kreditkarte zurückgreifen. In Kooperation mit Wirecard bietet die Allianz nun eine virtuelle Apple Pay Karte im Rahmen des „Pay&Protect“-Pakets an.

Das ganze gibt es in zwei unterschiedlichen Varianten, zum einen die kostenlose Light-Version bei der maximal 100 Euro pro Monat über Apple Pay ausgegeben werden können (Prepaid-Variante), zum anderen auch eine Premium-Version die sich wie eine normale Kreditkarte verhält. Beim Premium-Paket werden 1,25 Euro pro Monat an Gebühren fällig wenn weniger als 5000 Euro jährlich umgesetzt werden, das monatliche Ausgabelimit liegt bei 3000 Euro.

Die digitale Kreditkarte funktioniert in Kombination mit einer iOS-App, für die Light-Version wird keine Identifizierung vorgenommen, bei der Premium-Variante wird auf das Video-Ident-Verfahren gesetzt.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
09.08.2019, 04:04 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de