Raspbian auf SD-Karte installieren – So geht’s

In dieser Anleitung zeigen wir euch, wie ihr ganz einfach ein Raspbian-Image auf eine Micro-SD Karte übertragen könnt. Direkt im Anschluss könnt ihr dann von dieser Speicherkarte euren Raspberry Pi booten und weitere Programme nachinstallieren.

Was wird benötigt?

Damit man das Raspbian Image auf eine SD-Karte bekommt benötigen wir zunächst zwei Dinge:

Weiterhin benötigen wir für den Flashvorgang auch einen Computer mit Windows, Mac oder Linux Betriebssystem.

Raspbian downloaden & entpacken

Zunächst einmal müssen wir uns das aktuelle Raspbian Image von der Herstellerseite herunterladen. Dieses steht dort in mehreren Variationen zur Verfügung, für den Anfang könnt ihr das „Raspbian Buster with desktop and recommended software“ herunterladen, dieses ist etwa 2,5 GB groß.

Sobald das Image erfolgreich heruntergeladen wurde, können wir die ZIP-Datei nun entpacken, dadurch wird die Datei etwa 8 GB groß. Dementsprechend sollte eure Micro-SD-Karte mindestens 8 GB Speicherplatz bieten um später das Image auch vollständig aufnehmen zu können.

BalenaEtcher herunterladen

Um das Image nun auf eine Micro-SD-Karte schreiben zu können, benötigen wir noch ein passendes Freeware-Programm das diese Aufgabe übernehmen kann. Wir haben uns in diesem Fall für „balenaEtcher“ entschieden, dieses bietet eine besonders einfache Benutzeroberfläche und ist zudem für Windows, Mac als auch Linux verfügbar.

Das Programm können wir von der offiziellen Webseite herunterladen, anschließend muss dieses dann installiert und gestartet werden.

Image flashen

Nachdem balenaEtcher geöffnet ist, können wir jetzt auch unseren SD-Kartenleser mit eingeführten Micro-SD-Karte in unseren Computer stecken. In der Oberfläche wählen wir nun unser entpacktes Raspbian Image aus, danach wählen wir unsere SD-Speicherkarte und klicken abschließend auf den „Flash“-Button.

Nun müsst ihr einige Minuten warten bis das Image-File komplett auf die Speicherkarte übertragen und auf Fehler überprüft wurde. Danach kann die Speicherkarte entnommen und in euren Raspberry Pi gesteckt werden – die Installation ist damit abgeschlossen.



(Bild: Raspberrypi.org)
Datum:
22.05.2020, 00:57 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de