Pokémon GO: Zapdos fangen nicht möglich

Habt ihr auch schon die Pokémon GO App auf eurem Smartphone und wollt die legendären Pokémon fangen? Dann haben wir für euch derzeit eine schlechte Nachricht: Zum aktuellen Zeitpunkt ist es noch nicht möglich ein Zapdos, Lavados oder Arktos zu fangen, auch Mewtu und Mew scheiden aus. 

Warum man Zapdos nicht fangen kann

Bislang wurde der App-Code von Pokémon GO schon von etlichen Internetnutzern auseinandergenommen, dadurch wurde entdeckt, dass keins der legendären Pokemon eine sogenannte Fangrate (Catch-Rate) aufweisen. Diese ist jedoch zwingend notwendig um ein solches Pokémon in der freien Wildbahn fangen zu können.

Lavados - Arktos - Zapdos

In Zukunft könnte sich das ändern

Niantic, die Entwicklerfirma von Pokémon GO, hat bereits in verschiedenen Twitter und Facebook-Posts bekannt gegeben, dass man sich derzeit erst am Anfang des Spiels befinde und noch viele Neuerungen hinzugefügt werden sollen. Dadurch wird man mit ziemlicher Sicherheit auch Zapdos oder andere legendäre Pokemon in naher Zukunft fangen können.

Fang wohl durch spezielle Events möglich

Vermutlich wird Niantic diese seltenen Pokémon ausschließlich über Events verteilen bzw. zum fangen anbieten. Im Spielcode wurde außerdem ein Meisterball entdeckt, diesen könnte Niantic extra für solche Events freischalten um das seltene Pokémon fangen zu können.

Meisterball

Es ist auch möglich, dass die legendären Pokémon als Werbeaktion verteilt werden könnten. In Japan beispielsweise wurden alle McDonalds in zusätzliche PokéStops umgewandelt, dies könnte in Zukunft auch für das verteilen von seltenen Pokemon genutzt werden. Wieviel Geld bei dem Deal an Niantic geflossen ist wurde übrigens nicht in der Öffentlichkeit bekannt … .

Einige Nutzer haben legendären Pokemon gefangen

Obwohl es zum aktuellen Zeitpunkt nicht möglich ist über den normalen Weg ein seltenes Pokemon zu bekommen, beweisen einige YouTube-Videos das Gegenteil. Hierbei kann es sich, laut Niantic, nur um einen Bug handeln oder es wurde Manipulationssoftware eingesetzt.

Außerdem hat das Entwicklerstudio angekündigt, diese fälschlich zugeteilten Pokemon aus den Accounts löschen zu wollen. Ob die Spieler auch mit einem Bann zu rechnen haben, wurde nicht bekannt gegeben.



In Pokemon Go könnte man vielleicht schon bald die seltenen Monster fangen. (Bild: Pokemon Go)
Datum:
10.08.2016, 19:24 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de