Mediendateien effizient speichern und verwalten

Die Computer sind aus der modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Haben Sie nur ein einziges Mal darüber nachgedacht, dass selbst der PC eine echt wunderbare Erfindung ist? Mit den aktuellen Technologien können wir Audio- und Videodateien aufnehmen, kopieren, teilen und überall abspielen. Begeistert machen wir Dutzende verschiedener Bilder, Videos, laden mehrere Lieder und Filme herunter. Und der Speicher des Computers wird total überfüllt.

Kaum vorstellbar, wie man in dieser Datenmenge eine gewünschte Datei finden kann. Wenn der Speicherplatz auf der Festplatte knapp wird, sollte man einige Fotos oder Videos löschen. Aber wie kann man sich entscheiden, wertvolle Files unwiderruflich loszuwerden? Es ist kein Problem mehr, da es zurzeit diverse zusätzliche Programme und Mittel für das effiziente Speichern und Verwalten von Mediendateien verfügbar sind.

Bild von tookapic auf Pixabay

Verwenden Sie eine externe Festplatte

Falls der PC voll mit den Daten ist, können externe Festplatten einen Datenverlust verhindern. Zudem können Sie sie als digitale Alben verwenden, wo alle Files gespeichert werden. Die Verwendung einer Festplatte reduziert auch erheblich die Belastung auf die Festplatte des PCs. Beispielsweise laufen die meisten Computer viel langsamer, wenn sie sich der maximalen Speicherkapazität nähern. Eine externe Festplatte mit etwa 1 TB (und das sind 1000 GB!) Speicherplatz sollte die meisten Datenspeicheranforderungen erfüllen.

Wandle große Files in ein leichteres Format um

Wenn Sie keine Festplatte haben, greifen Sie auf ein Konvertierungsprogramm zu. Die Mediendateien haben diverse Dateierweiterungen, da sie gewöhnlich von den verschiedenen Quellen entnommen werden. Es gibt Dutzende verschiedener Formate für Audios und Videos. Einige davon sind ziemlich groß und nehmen zu viel Speicherplatz auf der Festplatte des PCs weg. Wenn Sie beispielsweise mehrere Dateien in großem FLAC-Format haben, können Sie viel Speicherplatz freigeben, indem Sie diese FLAC-Audiofiles in ein kleineres MP3-Format umwandeln. Abhilfe schaffen spezielle Software wie Freemake FLAC to MP3 Converter. Sie lassen jedes beliebige Format nur mit ein paar Klicks ohne Qualitätsverlust umwandeln, um mehr Speicherplatz auf dem Computer zu schaffen.

Komprimieren Sie die Dateien, die selten gebraucht werden

Es gibt Dateien, die Sie nicht oft verwenden und jedoch manchmal brauchen. Es ist sinnvoll, sie zu verkleinern. Verwenden Sie die Dateikomprimierungssoftware, um diese Dateien zu komprimieren, bis sie erneut benötigt werden. Anschließend können Sie sie dekomprimieren und in normalem Großen benutzen. Dies ist auch vor dem Übertragen von Dateien eine gute Sache, da dies den Vorgang erheblich beschleunigt.

Fazit

Die Computer haben nur begrenzten Speicherplatz. Lassen Sie also kein Gigabyte verschwenden. Alle diese Schritte sind einfach und man kann sie leicht durchführen. So ersparen Sie sich die Notwendigkeit, wertvolle Mediendateien zu löschen, und schaffen mehr Speicherplatz auf Ihrem PC.



Bild von tookapic auf Pixabay
(Bild von tookapic auf Pixabay)
Datum:
19.06.2019, 11:05 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de