iRobot Roomba 865: Akku wechseln – so geht’s

Seit August 2016 besitze ich einen iRobot Roomba 865 Saugroboter, doch allmählich ließ die Akkulaufzeit bedenklich nach. Teilweise konnte der Roboter sogar die Basisstation nicht mehr rechtzeitig finden und blieb mitten im Raum stehen. Offenbar hatte die eingebaute NiMH-Batterie ihr Lebensende erreicht und musste ausgetauscht werden, im Internet finden sich zum Glück genug passende und relativ günstige Ersatzakku’s von Drittherstellern.

In unserem Fall habe ich mich für einen Lithium-Ersatzakku von GreenCell entschieden, dieser verfügt über eine eingebaute Ladeelektronik und bietet zudem wesentlich mehr Leistung als der Originalakku von iRobot. Preislich bewegt sich der Ersatzakku, je nach Leistungsgröße, zwischen 30 und 40 Euro und kann direkt über eBay bestellt werden:

-> Roomba 865 Akku mit 4,5Ah, 14,4 Volt*

-> Roomba 865 Akku mit 6Ah, 14,4 Volt*

Roomba 865 Akku tauschen, so geht’s:

Zunächst müssen wir den Roomba Saugroboter auf die Rückseite drehen, dort finden wir dann eine Akku-Abdeckung die mit zwei Kreuzschlitzschrauben verschossen ist. Mit einem passenden Schraubendreher lösen wir diese zwei Schrauben um das Batterie-Cover vom Roboter zu lösen.

Anschließend können wir den alten verbrauchten Originalakku aus dem Roomba entfernen, dazu können wir die beiden Halteschlaufen nutzen die an dem Akku angebracht sind. Achtung: Altbatterien bitte immer an den entsprechenden Sammelstellen abgeben und nicht im herkömmlichen Hausmüll entsorgen!

Nun können wir unsere neue Lithium- oder einen neuen NiMH-Ersatzakku in den Roomba-Akkuschacht einsetzen. Um diesen behutsam abzusetzen, können auch hier wieder die beiden Halteschlaufen verwendet werden. Sobald der Akku eingesetzt wurde sollte man einen Signalton hören, da der Roboter nun wieder mit Energie versorgt wird.

Abschließend müssen wir nun lediglich noch das Akkufach wieder mit den zwei Kreuzschlitzschrauben befestigen. Danach ist der Akku-Wechsel erfolgreich abgeschlossen, bevor ihr nun die ersten Reinigungsgang startet solltet ihr die Batterie jedoch nochmal im Ladedock komplett aufladen.



(Bild: Xgadget.de)
Datum:
28.07.2021, 00:10 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de