iPhone 6 Akku wechseln – So geht’s

Da mein iPhone 6 schon etwas in die Jahre gekommen ist, zeige ich euch in dieser Anleitung wie ihr den Akku bei diesem Apple-Smartphone ganz einfach selber tauschen könnt. Der Wechsel ist mit etwas Zeitaufwand verbunden, aber dennoch auch für Laien mit etwas Fingerspitzengefühl durchführbar. 

Was wird benötigt?

Bevor wir mit dem Akkutausch beginnen können, benötigen wir einige Werkzeuge um das iPhone 6 zu öffnen. Daher haben wir euch hier eine kleine Liste mit den entsprechenden Teilen verlinkt (wir haben das Set aus China verwendet, ihr könnt aber auch das Produkt von Amazon nutzen):

 

  • NOHON Ersatzakku-Set (bestehend aus Akku, Kreuzschlitz und Petalobe-Schraubendreher, Plastikclips und Saugnapf um das iPhone zu öffnen) – Preis ca. 20 Euro bei AliExpress* (Versand aus China)

oder

  • iPhone 6 Ersatzakku-Set (inkl. Werkzeug wie passende Schraubendreher, Saugnapf und Plastikheber) – Preis ca. 19 Euro bei Amazon* (Versand aus Deutschland)

Bevor wir starten

Geht bitte mit Gefühl und ohne Zeitdruck an den Akku wechsel heran, außerdem achtet bitte darauf, dass ihr nicht elektrostatisch aufgeladen seid, sonst könntet ihr beim Anfassen die iPhone-Hauptplatine beschädigen.

Akku wechseln

Zunächst müssen die unteren Pentalobe-Schrauben (befinden sich neben dem Lightning-Port) entfernt werden. Danach können wir unseren Saugnapf auf dem Display platzieren (am besten mittig, direkt kurz über dem Home-Button) und heben diesen an.

Mit etwas Kraftaufwand sollte sich dann, zwischen Display und dem Aluminumgehäuse, eine kleine Lücke bilden, diese nutzen wir nun um mit dem Plastikwerkzeug das Display weiter anzuheben.

Achtung: An der Oberseite dürft ihr das Werkzeug nicht zu weit einführen, sonst könntet ihr die Flachbandkabel beschädigen.

Sobald das Display locker ist, müsst ihr dieses noch leicht nach unten, in Richtung Lightning-Port, schieben (das Display ist durch kleine Metallhaken an der Oberseite eingeschoben) – danach kann es um 90 Grad aufgeklappt werden.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Ihr entscheidet euch für die etwas sicherere Variante und entfernt zusätzlich noch das Display (es müssen zusätzliche Schrauben und Flachbandkabel entfernt werden) oder ihr nehmt den etwas schnelleren Weg und klebt das Display mit Klebeband an ein Buch fest, sodass dies im 90 Grad Winkel bleibt, so wie wir das hier gemacht haben:

Nun entfernen wir die Akku-Abdeckung für die Stromversorgung mit Hilfe eines Kreuzschlitz-Schraubendrehers. Die längere Schraube ist auf der linken Seite angebracht, die kurze auf der rechten Seite. Nachdem die Metallabdeckung runter ist, können wir vorsichtig auch das Flachbandkabel lösen (Pfeil):

An der Unterseite unseres Akkus befinden sich zwei dunkle Klebestreifen, diese können wir mit unserem Fingernagel kurz etwas abkratzen und anschließend in einem stabilen 30 Grad Winkel zu uns herausziehen. Geht bei diesem Vorgang bitte langsam und mit Geduld vor, das Klebeband sollte euch nicht abreißen, da ihr sonst den Akku mit Gewalt aus dem Gehäuse entfernen müsst!

Warnhinweis an dieser Stelle: Ein Lithium-Akku kann bei zu grober Behandlung auch explodieren oder Feuer fangen – geht also Vorsichtig damit um.

Nachdem die Klebestreifen behutsam herausgezogen worden sind, kann der Akku einfach aus dem Gehäuse genommen werden. Nun haben wir die Wahl: Wir können den Ersatzakku ebenfalls wieder mit neuen Klebestreifen fest ins Gehäuse kleben oder wir nehmen später ein paar Tesa-Streifen und kleben diesen nur von oben leicht fest.

Sobald wir den neuen Ersatzakku eingesetzt haben, verbinden wir den Flachbandstecker wieder mit der iPhone-Hauptplatine. Anschließend muss noch die Metallabdeckung mit Hilfe der zwei Schrauben befestig werden. Bevor wir nun das Gerät komplett wieder zumachen, schalten wir unser iPhone testweise einmal ein um eine Funktionsprüfung durchzuführen.

Sollte dies Erfolgreich verlaufen sein, so können wir das Display wieder von oben in das Gehäuse gleiten lassen und anschließend festdrücken. Danach schrauben wir an der Ladebuchse wieder die zwei Pentalobe-Schrauben ein – der Akku Wechsel ist damit abgeschlossen.



(Bild: Xgadget.de)
Datum:
29.01.2019, 00:36 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de