Tag: ChatGPT



In iOS 18 wird Apple erstmals KI-Assistenten nativ in das Betriebssystem integrieren, unter anderem wird dort neben „Apple Intelligence“ auch das prominente „ChatGPT“ die Anfragen der Nutzer beantworten. Doch offenbar muss Apple für ChatGPT keine Zahlungen an OpenAI leisten wie US-Medienberichte bestätigten.

Weiterlesen

OpenAI, die Entwicklerfirma hinter dem populären ChatGPT-Chatbot, hat den Dienst auf eine neue Internetadresse migriert. Während ChatGPT bislang unter der bekannten URL https://chat.openai.com/ erreichbar war, leitet diese Adresse nun auf die neue Webseite https://chatgpt.com/ um.

Weiterlesen

Seit einigen Tagen existiert eine offizielle Mac-App von ChatGPT, doch wie OpenAI nun bekannt gab, werden auch in Zukunft ältere Mac-Rechner außen vor bleiben, da Intel-Prozessoren nicht unterstützt werden. Grund für diese Maßnahme seien besondere Funktionen in den Apple Chips die von Intel Prozessoren nicht unterstützt würden.

Weiterlesen

OpenAI hat angekündigt, die kostenfreie Variante von ChatGPT bald komplett ohne Accountzwang anbieten zu wollen. Bisher lässt sich ChatGPT 3.5 nämlich nur mit einem Benutzeraccount verwenden, wobei man zusätzlich eine Mobilfunknummer hinterlegen muss.

Weiterlesen

Unbestätigten Gerüchten zufolge, soll OpenAI derzeit intensiv an GPT-5 arbeiten und wohl auch eine Veröffentlichung noch in diesem Sommer anstreben. Das GPT-5-Modell soll wesentlich komplexer und besser als das aktuell verfügbare GPT-4-Modell sein.

Weiterlesen

Tesla CEO Elon Musk hat in San Francisco Klage gegen den ChatGPT-Macher OpenAI eingereicht, dadurch soll erreicht werden, dass sich das Unternehmen wieder auf die ursprüngliche Gründungsvereinbarung beruft. OpenAI solle nämlich ChatGPT gemeinnützig anbieten und sich nicht auf Gewinninteressen konzentrieren. OpenAI habe sich in eine Closed-Source-Tochterfirma verwandelt, so die Anwälte von Elon Musk.

Weiterlesen

OpenAI wird ab nächste Woche den bereits angekündigten Store für eigens erstellte bzw. konfigurierte GPTs starten. Damit die eigenen GPTs im Store gelistet werden, müsst ihr zunächst eurer Profil verifizieren und die jeweilige GPT-Anwendung als öffentlich markieren – für das Einstellen wird selbstverständlich ein kostenpflichtiger Account benötigt.

Weiterlesen

Die New York Times hat Klage gegen OpenAI und Microsoft eingereicht, der Zeitungsverlag wirft den Unternehmen vor Urheberrechtsverletzungen begangen zu haben. Konkret geht es dabei um unerlaubtes Kopieren von Millionen Artikeln der New York Times um damit die künstliche Intelligenz ChatGPT zu trainieren.

Weiterlesen

Seit dem Erfolg von ChatGPT dürfte klar sein, dass auch Apple an einer eigenen KI arbeitet. Wie nun die New York Times berichtet, soll Apple für das Training der künstlichen Intelligenz auf Nachrichteninhalte setzen und deshalb wohl Gespräche mit verschiedenen Verlagen führen.

Weiterlesen

Nach dem Drama um den OpenAI CEO hat das Unternehmen mit einer kurzen Ankündigung nun „ChatGPT Voice“ für alle kostenfreien Accounts freigeschaltet. ChatGPT Voice konnte zuvor nur mit einem kostenpflichtigen Plus- oder Enterprise-Abo verwendet werden.

Weiterlesen

Nach dem Chaos bei OpenAI kehrt nun Sam Altman zusammen mit einem neuen Vorstand zurück. Zuvor hatte der alte Vorstand Altman entlassen, dieser wurde anschließend von Microsoft angeworben und zahlreiche OpenAI-Mitarbeiter kündigten daraufhin ebenso ihren Wechsel zu Microsoft an. Der alte Vorstand bemühte sich anschließend den ehemaligen CEO wieder zurück zu holen um die Firma […]

Weiterlesen

OpenAI bietet seit kurzem nun auch die Möglichkeit eigene Chatbots auf Basis von ChatCPT zu erstellen. Diese können dann auf eine bestimmte Aufgabe konfiguriert werden und zusätzliches eigenes Wissen kann mittels einem Dateiupload bereitgestellt werden.

Weiterlesen
Blogverzeichnis - Bloggerei.de