PUBG Mobile kommt vielleicht nach Indien

Da Indien in letzter Zeit schon mehrere chinesische App’s verboten hat, ist auch PUBG Mobile von Tencent aktuell nicht in diesem Land spielbar. Doch dies könnte sich bald ändern, der südkoreanische Publisher Krafton möchte offenbar eine Landeslizenz für PUBG an Microsoft vergeben, so könnte das bisherige Verbot umgangen werden.

Statt chinesischer Server soll „PUBG Mobile India“ dann die Cloud-Server von Microsoft nutzen und so die Datenschutz-Problematik behoben werden. In Indien sind Smartphone-Spiele weit verbreitet, vor dem Verbot nutzten offenbar bis zu 50 Millionen Spieler die Mobilversion von PUBG.

Einen genauen Veröffentlichungstermin gibt es übrigens noch nicht, außerdem ist weiterhin unklar ob die indische Regierung dem neuen Vorschlag zustimmen wird. Laut dem Spiele-Publisher soll deshalb auch in eine Niederlassung in Indien investiert werden.



(Bild: PUBG)
Datum:
16.11.2020, 04:41 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de