Proxy-Manager für Ihr Unternehmen: Für und Wider

In der Regel denken Unternehmer erst dann an Sicherheit und Effizienz, wenn sie bereits finanzielle (und nicht nur) Verluste erlitten haben. Vielleicht hat jemandem früher das Wissen oder die Zeit gefehlt, sich gründlich Gedanken über die Struktur und Hierarchie des Unternehmensnetzwerks zu machen.

Gleichzeitig darf in einer Welt, in der fast alle Arbeitsvorgänge über das Netzwerk laufen, kein Detail für sich allein gelassen werden. Falls Ihr Systemadministrator Ihnen noch nicht erklärt hat, warum ein Proxy-Manager in Ihrem Unternehmen sinnvoll wäre, können Sie hier mehr darüber erfahren.

Ein kleiner Exkurs zum Thema

Im Allgemeinen ist ein Proxy-Manager eine Software zur Verwaltung von Computernetzwerk-Proxyservern. Sie wird von Administratoren verwendet, um ihre Richtlinien zu schreiben und zu implementieren und Anfragen nach Ressourcen zu filtern.

Einfach ausgedrückt fungieren Proxy-Server als Gatekeeper für die Computerterminals Ihres Unternehmens und das Internet und bieten nicht nur Sicherheit, sondern verbessern auch die Leistung. Um den Netzwerkverkehr besser zu verwalten, können Proxyserver mit verschiedenen Richtlinien konfiguriert werden, um den Zugriff auf bestimmte Websites oder Inhalte zu beschränken.

Die Vorteile dieser Vorgehensweise liegen auf der Hand:

  1. Schutz der Online-Aktivitäten der Mitarbeiter vor Spionageversuchen
  2. Gewährleistung des Gleichgewichts des Internetverkehrs, um Störungen zu vermeiden
  3. Signifikante Erhöhung des Sicherheitsniveaus
  4. Steuern des Mitarbeiterzugriffs auf Websites
  5. Bandbreiteneinsparung durch Zwischenspeichern von Dateien oder Komprimieren des eingehenden Datenverkehrs

Proxy-Server fungieren als Firewall und Webfilter. Sie bieten gemeinsam genutzte Netzwerkverbindungen und Cache-Daten, um häufige Abfragen zu beschleunigen. Ein hochwertiger Proxy-Server schützt Ihre Benutzer und Ihr internes Netzwerk vor allem, was Ihrem System im Internet schaden könnte. Gleichzeitig können Proxy-Server ein hohes Maß an Privatsphäre bieten.

Tipp: Wenn Sie diese Technologie optimal nutzen möchten, verwalten Sie alle Ihre Proxys an einem Ort. Auf diese Weise können Sie den Datenverkehr weiter reduzieren und alle über den Proxy gesendeten Anfragen mit detaillierten Anfrageprotokollen nachverfolgen.

Bessere administrative Kontrolle

Eine der wertvollsten geschäftlichen Verwendungen eines Proxy-Servers ist die Kontrolle über den Zugriff auf Ressourcen. Dazu gehört das Hinzufügen von Filtern, um bestimmte Websites zu blockieren.

Sie können Ihre Mitarbeiter nicht physisch kontrollieren oder sie daran hindern, unerwünschte Websites zu besuchen, die pornografisches oder anderes Material enthalten und die Sicherheit Ihres Netzwerks gefährden könnten. Darüber hinaus ist es für Sie als Unternehmer viel wertvoller, dass sich die Aufmerksamkeit Ihrer Mitarbeiter möglichst auf fachliche und nicht auf andere Aufgaben konzentriert.

Der Proxy-Server ist dabei unverzichtbar, da vom Administrator lediglich die richtige Konfiguration benötigt wird. Dadurch sparen Sie Zeit und Geld und eliminieren die Möglichkeit von Fehlern. Proxyserver können Administratoren auch die Möglichkeit bieten, die Netzwerk- und Internetaktivitäten von Benutzern zu protokollieren.

Proxy-Server erhöhen die Sicherheit im Netzwerk

Indem Sie bestimmte Ressourcen und Websites blockieren, können Sie das Risiko von Viren oder anderer Malware für Ihr Unternehmen verringern. Dies funktioniert auch bei eingehenden E-Mails: Die hier anwendbaren Filter schränken die Möglichkeit der Benutzer ein, verdächtige Anhänge zu öffnen, wodurch das Infektionsrisiko per E-Mail verringert wird.

Unternehmensspionage kann ebenfalls erkannt und vereitelt werden, da verdächtige Benutzeraktivitäten verfolgt, protokolliert und schließlich blockiert werden können.

Caching ist eine weitere nützliche Funktion von Proxy-Servern

Wenn auf eine Ressource, z. B. eine Informations-/technische/rechtliche Website, mehrmals zugegriffen wird, speichert der Server die Informationen zwischen. Wenn eine neue Anfrage für dieselbe Ressource eintrifft, kann der zwischengespeicherte Inhalt umgeleitet werden, anstatt dass der Benutzer tatsächlich eine Verbindung zur Homepage der Ressource herstellt.

Dies führt zu einem schnelleren Zugriff auf diese Materialien, indem regelmäßig veraltete Cache-Dateien anstelle der aktuellen genauen Darstellungen der Ressource abgerufen werden. So sparen Sie Traffic, was wiederum das Gesamtsystem entlastet.

Das ist natürlich nicht ganz ohne Nachteile

Trotz all ihrer Vorteile sind Proxy-Server nicht perfekt. Fortgeschrittene Benutzer können ihre eigenen Proxyserver verwenden, um Servereinschränkungen umzugehen und Zugriff auf eingeschränkte Inhalte zu erhalten. Darüber hinaus können sie sicher ihren Geschäften nachgehen, ohne die Möglichkeit zu geben, ihre Handlungen zu verfolgen.

Die zweite wichtige Sache, die Sie berücksichtigen sollten, ist, dass die von Proxys auferlegten Einschränkungen alle unerwarteten oder ungewöhnlichen Ressourcen unzugänglich machen können. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn anstelle einer Blacklist „verbotener“ Ressourcen eine Whitelist „erlaubter“ Ressourcen verwendet wird.

Unter anderem können die Proxy-Server-Überwachung und -Einschränkungen die Arbeitsmoral der Mitarbeiter negativ beeinflussen, wenn sie ein hohes Maß an Misstrauen empfinden und auf Einschränkungen beim Zugriff auf Ressourcen stoßen.

All dies lässt sich aber erstens durch die richtigen Konfigurationen und zweitens durch den Aufbau vertrauensvoller Beziehungen zu den Mitarbeitern lösen. Wenn der Systemadministrator Ihnen bei der ersten Frage hilft, hängt bei der zweiten alles von Ihnen ab. Und Sie wiederum können Ihren Mitarbeitern richtig erklären, welche Risiken das Internet für das Unternehmen birgt und warum Sicherheit für sie an erster Stelle steht.



(Symbolbild: Xgadget.de)
Datum:
15.09.2022, 01:02 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de