Personalausweis kommt wohl ins Handy

Obwohl im Personalausweis bereits heutzutage ein Chip mit eID-Funktionalität steckt, wird dieser aufgrund mangelnder Lesegeräteverbreitung kaum genutzt. Zwar bieten mittlerweile auch neuere Smartphones die Möglichkeit mittels NFC-Technik den Chip auszulesen, dennoch nutzen kaum externe Firmen diese Verifizierungsmethode.

Doch diese könnte sich bald ändern, der Bund möchte nun nämlich den Personalausweis auch direkt aufs Smartphone bringen. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte dann auch der Führerschein in digitaler Form folgen. Damit würden sämtliche wichtige Dokumente und Zahlungsmöglichkeiten direkt auf dem Smartphone gespeichert sein und man würde keine herkömmliche Brieftasche mehr benötigen.

Aktuell steckt das Projekt jedoch noch in den Kinderschuhen, derzeit wird lediglich das Samsung Galaxy S20 offiziell für den virtuellen Personalausweis unterstützt. Für die Nutzung muss sich im jeweiligen Smartphone ein spezieller Secure-Chip befinden, dort werden aktuell etwa schon die Abrechnungsdaten für Handy-Zahlungen gespeichert. Einen genauen Termin bis auch die Masse auf den neuen virtuellen Ausweis zugreifen können wird, wurde bislang noch nicht genannt – es könnte aber vielleicht schon Ende 2020 so weit sein.



(Bild: Personalausweisportal.de)
Datum:
19.05.2020, 07:23 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de