Keine Roaming-Gebühren trotz Brexit

Trotz dem unklaren Brexit-Ausgangs wird sich für deutsche Mobilfunkkunden zunächst nichts ändern, dies hat eine Umfrage bei Telefonica, Vodafone und der Deutschen Telekom ergeben. Zwar ist ein No-Deal-Brexit äußert unwahrscheinlich, dennoch werden die großen Netzbetreiber England weiterhin als EU-Roamingpartner behandeln.

Telefonica erklärte, dass man mindestens bis zum 31.12.2020 nichts an der Tarifstruktur ändern werde, unabhängig vom Brexit. Auch Vodafone oder die Deutsche Telekom möchte zunächst keine Änderungen an der Roaming-Abrechnung vornehmen und verwiesen auf andere nicht EU-Mitglieder wie Norwegen, Lichtenstein oder Island, auch diese werden nicht als eigene Ländergruppe eingestuft.



(Bild: Xgadget.de)
Datum:
31.10.2019, 04:04 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de