iOS 14: Gehörschutzfunktion nervt Nutzer

Besonders regelmäßige Kopfhörer-Nutzer dürften von dem iOS 14 Betriebssystem genervt sein: Apple hat in diesem nämlich eine Gehörschutz-Funktion integriert, diese regelt nach einer Weile automatisch die maximal mögliche Lautstärke ab – einen Ausschalter gibt es nicht.

Seit iOS 14 misst das iPhone kontinuierlich welcher Lärmbelastung der jeweilige Nutzer durch zu laute Musik über den Kopfhörer ausgesetzt ist und reagiert dann dementsprechend. Doch nicht nur Kopfhörer sind von diesem Phänomen betroffen, da das iPhone nicht unterscheiden kann ob es sich um AirPods oder um einen externen Bluetooth-Lautsprecher handelt, greift die Lärmreduzierung auch etwa im Auto.

Aktuell ist nicht bekannt ob Apple dieses Problem mit einem kommenden Update aus der Welt schaffen möchte, Musikliebhaber sollten daher vielleicht vorerst auf iOS 13 verharren.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
01.12.2020, 00:41 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Comment zu "iOS 14: Gehörschutzfunktion nervt Nutzer"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de