IFA 2016: Hisense zeigt 4K Kurzdistanz-Projektor

Hisense, ein Elektronikkonzern aus China, zeigt auf der diesjährigen IFA einen Kurzdistanz-Projektor mit 4K Auflösung. Der Beamer hört dabei auf den Namen „4K Laser Cast“, stolze 200 Patente stecken in diesem Produkt aus dem Hause Hisense. 

Im Vergleich zu den Kurzdistanz-Projektoren von LG ist der Hisense Beamer sehr groß – allerdings liefert dieser auch eine 4K-Auflösung anstatt nur FullHD. Der Hisense 4K Laser Cast kann bei nur 53cm Wandabstand ein 100 Zoll Bild projektieren, die Helligkeit liegt bei ca. 2500 – 3000 Lumen.

Verkaufsstart sowie der Preis wurden bislang noch nicht offiziell verkündet, auf Nachfrage wurde uns von den Messemitarbeitern ein Preis von mindestens 10.000 Euro genannt. Die Laser-Licht­quelle des Beamers soll rund 25.000 Stunden halten, das entspricht einer Dauernutzung von 3 Jahren.



Wenig Platzbedarf - der Hisense 4K Laser Cast. (Bild: Xgadget.de - Hisense IFA)
Datum:
04.09.2016, 00:00 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Comment zu "IFA 2016: Hisense zeigt 4K Kurzdistanz-Projektor"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de