EnBW führt Blockiergebühr an Ladesäulen ein

Ab dem zweiten November 2020 wird auch bei Ladesäulen von EnBW eine Blockiergebühr erhoben, diese beträgt ab der vierten Stunde Standzeit dann 9,75 Cent pro Minute – laut dem Anbieter ist außerdem ein Kostenairbag vorhanden, damit werden die insgesamten Standzeitgebühren auf maximal 11,70 Euro pro Ladevorgang begrenzt.

EnBW möchte mit dieser Maßnahme dafür sorgen, dass die Ladestationen nicht als Dauerparkplatz missbraucht werden und so anderen E-Autofahrern die Säulen blockieren. Rund 95 Prozent aller bisherigen Ladevorgänge waren nach spätestens drei Stunden abgeschlossen, sodass hier genügend Spielraum für das Wegparken gegeben ist, bevor die Standgebühr anfällt.

An den eigentlichen Ladekosten ändert sich übrigens nichts, diese liegt bei DC-Ladevorgängen, aufgrund der Mehrwertsteuersenkung, bei weiterhin knapp 0,38 Cent pro Kilowattstunde.



(Bild: EnBW)
Datum:
25.09.2020, 03:22 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de