Emotet Schadsoftware ist wieder aktiv

Windows Nutzer aufgepasst, aktuell scheint die Schadsoftware Emotet wieder aktiv zu sein und sich über eMail-Anhänge zu verbreiten. Oftmals werden gefälschte Rechnungen verschickt die entsprechende Word-Dokumente mit Schadhaften Makros enthalten. Sobald diese geöffnet werden, wird im Hintergrund weitere Schadsoftware nachgeladen, so z.B. auch die TrickBot Ransomware.

Die Sicherheitsfirma Proofpoint konnte alleine am Freitag stolze 250.000 versendete Emotot-eMail’s erfassen, diese konnten zu den bereits bekannten Botnetzen zurückverfolgt werden. Während der Coronakrise wurden dagegen deutlich weniger eMail mit Schadsoftware verbreitet, doch nun scheinen auch die Kriminellen wieder in Höchstform zu arbeiten.

Wie immer sollten unbekannte eMail-Dateianhänge nich geöffnet werden, bei Office-Dokumenten sollte man grundsätzlich nie die entsprechenden Markos aktivieren, da dadurch der Schadcode auf dem Rechner ausgeführt werden kann.



(Bild: Xgadget.de)
Datum:
21.07.2020, 04:15 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de